Note: This content is accessible to all versions of every browser. However, this browser does not seem to support current Web standards, preventing the display of our site's design details.

  

Prototypischer multimodaler Trainingssimulator für die Geburtshilfe

Author(s):

T. Obst, R. Riener, R. Burgkart, M. Fre., E. Ruckhäberle
Conference/Journal:

Karlsruhe, Germany, Automed, pp. 36-37
Abstract:

Durch die Verwendung eines interaktiven Trainingssimulators bei der Aus- und Weiterbildung in der Geburtshilfe können Geburtshelfer besser auf Komplikationen vorbereitet und dadurch mögliche Risiken für Mutter und Kind vermieden werden. In einer Pilotstudie wurde ein prototypischer Geburtensimulator als multimodales Trainingsgerät mit visuellem, haptischem und akustischem Display konzipiert und implementiert. Das haptische Display besteht aus einem künstlichen Kindskopf, der über einen Kraft-Momenten-Sensor mit einem Roboterarm verbunden ist. Im grafischen Display wird die Bewegung des Kopfes relativ zum Becken der Mutter visuell dargestellt. So wird beispielsweise das Üben einer Zangenextraktion und die simulierte Verabreichung von wehenförderndem Oxytocin oder Analgetika ermöglicht. Die Mechanik der Geburt, das biologische Mutter-Kind-System mit den wichtigsten Biosignalen und assistierende Geräte wie beispielsweise ein Wehenschreiber werden dabei simuliert.

Year:

2003
Type of Publication:

(01)Article
Supervisor:



File Download:

Request a copy of this publication.
(Uses JavaScript)
% Autogenerated BibTeX entry
@Article { ObsEtal:2003:IFA_1724,
    author={T. Obst and R. Riener and R. Burgkart and M. Fre. and E.
	  Ruckh{\"a}berle},
    title={{Prototypischer multimodaler Trainingssimulator f{\"u}r die
	  Geburtshilfe}},
    journal={Automed},
    year={2003},
    volume={},
    number={},
    pages={36--37},
    month=mar,
    url={http://control.ee.ethz.ch/index.cgi?page=publications;action=details;id=1724}
}
Permanent link