Note: This content is accessible to all versions of every browser. However, this browser does not seem to support current Web standards, preventing the display of our site's design details.

  

VR unterstützte Armtherapie mit dem Rehabilitationsroboter ARMin

Author(s):

T. Nef, M. Mihelj, G. Colombo, R. Riener
Conference/Journal:

AUTOMED, Rostock, Deutschland
Abstract:

Die motorische Erholung bei Patienten mit Schlaganfall und bei Patienten mit inkompletter Querschnittlähmung kann durch die Steigerung der Trainingsintensität und der Trainingsdauer beschleunigt werden [Platz 2003, Kwakkel 1997]. Um die Trainingsintensität zu steigern, muss der Patient zur Mitarbeit motiviert werden. Die Trainingsdauer kann mittels spielerischen Elementen erhöht werden. Der Armtherapieroboter ARMin [Nef 2005] wird dazu als multimodales Display eingesetzt. Die Kombination von Grafik, Haptik und Akustik ermöglicht die Darstellung von Bewegungsaufgaben in realistischen Szenarien. Patientenkooperative Re¬ge¬lungs¬¬strategien unterstützen dabei den Patienten bei der Ausführung der Bewegungsaufgaben nur soviel wie nötig und maximieren damit die Eigenleistung des Patienten. Dieser Bericht fokussiert auf die Regelungs¬strategien und auf das audiovisuelle Display. Zudem werden Resultate der klinischen Pilotstudie mit Schlaganfallpatienten präsentiert.

Year:

2006
Type of Publication:

(01)Article
Supervisor:



File Download:

Request a copy of this publication.
(Uses JavaScript)
% Autogenerated BibTeX entry
@InProceedings { NefEtal:2006:IFA_2440,
    author={T. Nef and M. Mihelj and G. Colombo and R. Riener},
    title={{VR unterst{\"u}tzte Armtherapie mit dem
	  Rehabilitationsroboter ARMin}},
    booktitle={AUTOMED},
    pages={},
    year={2006},
    address={Rostock, Deutschland},
    month=mar,
    url={http://control.ee.ethz.ch/index.cgi?page=publications;action=details;id=2440}
}
Permanent link