Note: This content is accessible to all versions of every browser. However, this browser does not seem to support current Web standards, preventing the display of our site's design details.

  

Simulieren von Array-Elektroden mit FemLab

Author(s):

Henry Piehl
Conference/Journal:

Semester/Bachelor Thesis, SS 07
Abstract:

In dieser Semesterarbeit wird mit der Finite-Elemente-Methode ein Modell vom menschlichen Unterarm erstellt, mit dem die elektrische Nervenstimulation durch ein Array von Elektroden berechnet werden soll. Als Simulationssoftware werden Femlab und Ansys benutzt und ihre Eignung zur Lösung der Aufgabe verglichen. Die geometrische Modellierung des Arms erfolgt mit einer vereinfachten parametrischen Struktur. Das Rechnengebiet wird mit finiten Elementen vernetzt und die elektrische Stimulation als Randbedinungen definiert. Die Modellgleichungen werden gelöst und die Ergebnisse graphisch dargestellt und ausgewertet. Mit dem Simulationsmodell werden verschiedene Berechnungen durchgeführt, um die Funktionalität des Modells zu testen und den Einfluss der Elektroden Anordnung zu untersuchen. Dazu werden geometrische Parameter des Modells variiert und die Stärke der Nervenstimulation verglichen.

Supervisors: A. Kuhn, Dr. T. Keller, Prof. M. Morari

Further Information
Year:

2007
Type of Publication:

(13)Semester/Bachelor Thesis
Supervisor:

M. Morari

No Files for download available.
% Autogenerated BibTeX entry
@PhdThesis { Xxx:2007:IFA_2886
}
Permanent link