Note: This content is accessible to all versions of every browser. However, this browser does not seem to support current Web standards, preventing the display of our site's design details.

  

Haptische Telepräsenz an der Schnittstelle zwischen Mensch und Prozeß

Back
Abstract:
Im Rahmen eines steigenden Interesses an multimodalen Mensch-System-Schnittstellen gewinnt die Nutzung des haptischen Informationskanals, neben dem visuellen und auditorischen, insbesondere bei realen und virtuellen Teleoperationen eine wachsende Bedeutung. Dabei entstehen neben den verschiedensten HW- und SW-technologischen Herausforderungen bei der Vermittlung wirklichkeitsnaher haptischer Eindrücke an den Menschen, auch kritische steuerungs- und regelungstechnische Fragestellungen.;. so z.B. im Zusammenhang mit der Latenz von Kommunikationsnetzen, durch variierende Objekteigenschaften und wechselnde Kontaktsituationen. Der Beitrag geht auszugsweise auf diese Fragen ein und demonstriert experimentelle Ergebnisse an Hand eines Videos.

Type of Seminar:
Public Seminar
Speaker:
Prof. Günther Schmidt
Institut für Steuerungs- und Regelungstechnik, TU München, Deutschland
Date/Time:
May 19, 1999   17:15
Location:

ETZ E6, Gloriastrasse 35, 8006 Zurich
Contact Person:

No downloadable files available.
Biographical Sketch:
Professor G. Schmidt ist seit 1972 Inhaber des Lehrstuhls für Steuerungs- und Regelungstechnik an der TU München. Er hat an der TH Darmstadt studiert, wurde dort 1966 promoviert und erhielt 1998 die Würde eines Ehrendoktors. Nach einer Forschungstätigkeit an der Stanford Universität leitete er eine Gruppe Flug- und Fahrzeugführung bei der Dornier AG, Friedrichshafen. Seine derzeitigen Forschungsinteressen betreffen neben Fragen der Regelungs- und Steuerungstheorie, Anwendungen bei Servicerobotern, in der Neuroprothetik sowie bei Telepräsenz und Teleaktion. Professor Schmidt ist u.a. Herausgeber der Zeitschrit at-Automatisierungstechnik.